Die Stellvertreter: Gregor IV.

.. macht Euch den Papst, widiwidi wie er Euch gefällt...

Es ist wieder so weit: Die Initiative Pontifex hebt mit Hilfe der Historikerin Dr. Cornelia Scherer einen "vergessenen Papst" aus der Versenkung!

Doch wie viel Gregor IV. (827-884) steckt wirklich in den Quellen, die über ihn berichten? Wie hat man sich das Label "Papst" im 9. Jahrhundert vorgestellt und wie wurde päpstliches Handlen wahrgenommen?

Erfahrt es hier und jetzt im neuen Podcast aus der Reihe #diestellvertreter

Advent mit Schuss

 

Die Adventszeit beginnt! Überall glitzert und duftet es - Weihnachten steht vor der Tür! Diese schönste Zeit im Jahr wollen wir ausnutzen um sie gleichzeitig zu genießen und uns auf Weihnachten vorzubereiten. Dazu machen wir wieder eine kleine Whatsapp-Aktion. Jeden Morgen gibt es aus einer anderen Stadt einen Gruß vom dortigen Weihnachtsmarkt mit einem kurzem Impuls eines Diakons, Priesters oder Bischofs darüber, was der Stadt oder Pfarrpatron uns an diesem Tag in der Vorbereitung auf Weihnachten mitgeben kann.

Wer sich damit auf Weihnachten vorbereiten möchte, kann sich bei unserem Whatsapp-Service "Advent mit Schuss" anmelden.

Entweder - Oder – Sollen Frauen und Männer völlig gleich behandelt werden?

 

Von Hendrikje Machate

Bei den zahlreichen Beiträgen in den sozialen Medien, die unter dem Hashtag #metoo erbracht wurden, verschwimmt leider die Grenze zwischen blöden Anmachen an einer Bar oder unangebrachten Bemerkungen über ein tiefes Dekolletee mit ernsthafter sexueller Nötigung bzw. tätlichen Übergriffen innerhalb eines Abhängigkeitsverhältnisses, z.B. im Berufsleben. Auf die echten Opfer kann ich hier nicht eingehen. Bestraft gehören die dazugehörigen Verbrecher in jedem Falle, sofern es sich wirklich um ein Verbrechen handelt.

How to live equality? Ehe als Schule der Gleichberechtigung

 

Von Ursula Harter

Und wieder rollt über uns eine Welle von #aufschrei und Solidarisierung unter Frauen #metoo und will alle darauf aufmerksam machen, dass Sexismus ein allgegenwärtiges und schreckliches Problem unserer Gesellschaft ist. Okay, soweit so gut. Aber reicht das dabei stehen zu bleiben? Ich habe das Gefühl, dass dieses ewige Moralisieren und Anklagen langsam einfach hysterisch wirkt und vor allem nervt. Und dadurch wirkt das brennende Problem selbst nervend, hysterisch und – halt so‘n Frauenproblem. Und das ist der Moment an dem alle Alarmglocken durchdrehen sollten! Wollen wir wirklich das Problem verschärfen, mit dem, wo wir ihm eigentlich entgegnen wollen? Oder wollen wir es endlich wirklich bekämpfen und Lösungen suchen?

Impressum © 2006-2018  Pontifex - Die Initiative der Generation Benedikt